Homepage Seglerverein Rahnsdorf 1926 e.V.

Herbstpokal beim YCBG - Berliner Meisterschaft 20./21.10.07

Berliner MeisterschaftAm Samstag den 20.10.07 sind wir mit hohen Erwartungen in den Herbstpokal vom Yachtclub Berlin Grünau gegangen. Da dieser auch gleichzeitig die Berliner Meisterschaft war, kamen so gut wie alle Berliner A-Segler und auch Segler aus Dänemark und aus Polen.

Um 11:00 Uhr war der erste Start. Da wir in 4 Gruppen starteten, waren insgesamt sechs Wettfahrten geplant (4 am Samstag und 2 am Sonntag). Wir segelten am Samstag wie geplant 4 Wettfahrten. Es waren 3-4 bft. In Böen sogar mehr, aber da es nur ein paar Grad über Null waren, zogen alle alles an, was sie hatten.

In der ersten Wettfahrt segelte ich einen 42. Platz, den ich später streichen würde. Meine weiteren Plätze waren ein 11. und zwei 6. Plätze. Fabi ersegelte einen 17, einen 56, einen 13. und einen 3. Platz, womit er zwar nicht zufrieden war, aber es war trotzdem eine super Leistung von ihm. Am nächsten Morgen war wieder um 11:00 Uhr Start.

Deshalb waren wir um 10:00 Uhr auf dem Wasser, um die Bahn, bei ähnlichen Bedingungen wie am vorherigen Tag, zu testen. Das Testen hatte sich gelohnt, weil ich bei der nächsten Wettfahrt Dritter wurde. Bei der zweiten Wettfahrt führte ich nach der Startkreuz mit einigem Abstand. Paulina Rothlauf und Jens Marten waren mir auf den Fersen und überholten mich schon auf der Vorwind.

Am Ende wurde ich sechster. Bei Fabi verlief die erste Wettfahrt auch sehr gut, er ersegelte einen genialen 4. Platz. In der zweiten Wettfahrt war er nicht so gut und kam leider nur auf den 49. Platz. In der Pause nahm Pia Nürnberger sich meinen Speedster SR und träumte wohl von der Opti-Zeit. Paulina Rothlauf vom Bayrischen Yacht-Club  segelte am Sonntag  zwei 1. Plätze und gewann so die Regatta.

Ich wurde 6. und so bester Berliner.  Paul Preuß wurde 7. und damit in seiner vorletzten Opti-Regatta zweitbester Berliner. Paul gewann in den letzten Jahren unglaublich viele Regatten. Wäre mal interessant zu erfahren wie viele. Drittbester Berliner wurde Leon Kloten auf dem 18. Platz. Fabi wurde aufgrund seiner letzten Wettfahrt „nur“ 26. und so fünftbester Berliner.

Muri Schröder, auch Jahrgang 1996, wurde Vierte bei den Berlinern. Die dritte Wettfahrt hat Muri sogar mit Abstand gewonnen.

Die Mitglieder des Far-East-Racing-Team lieferten ein Topp-Ergebnis ab: Jens Marten wurde Zweiter, Max Stein wurde Dritter und Finja Cipra (Jahrgang 1995) war mit ihrem fünften Platz direkt vor mir. 

Bis bald
Tobias Graf
GER 12178

Jens Marten vom Segelclub Eckernförde wurde Zweiter, gefolgt von Max Stein vom Segelclub Laupheim.

>>> Zur Bildgalerie

Fenster schließen